Handball: TrustBet zum EM-Auftakt!

Handball-Europameisterschaft 2020 in Schweden, Österreich, NorwegenAb Donnerstag kämpfen die besten Handballer des Kontinents wieder um Medaillen. Und erstmals in der Geschichte des Turniers findet die Endrunde in drei Ländern statt. Wir haben alle Infos zum Event in Schweden, Österreich und Norwegen für euch. Empfehlungen für eure EM-Wetten inklusive!

Quick-Facts zum Turnier:

  • 14. Auflage
  • 9. – 26. Jänner 2020
  • Austragungsorte: Göteborg, Malmö, Stockholm, Wien, Graz, Trondheim
  • 24 Nationen
  • 65 Matches
  • Gruppenphase: 9. – 15. Jänner
  • Hauptrunde: 16. – 22. Jänner
  • Finalrunde: 24. – 26. Jänner

Mehrere Premieren

Erstmals in der Geschichte der Handball-EM wird das Turnier in drei Ländern ausgetragen. Ursprünglich bewarben sich Schweden, Österreich und Norwegen einzeln als Gastgeber für die Endrunde, schlossen sich dann jedoch zusammen. Dies sorgt gleich für noch eine Premiere: Denn aufgrund der Distanzen wurde die zunächst erst für 2022 geplante Aufstockung der Teilnehmer vorgezogen. Damit stehen bei der 14. Handball-Europameisterschaft erstmals 24 Nationen am Parkett. Bisher waren es nur 16.

Der Modus

Gespielt wird in sechs Gruppen zu je vier Mannschaften. Die beiden besten Teams jedes Pools qualifizieren sich für die Hauptrunde, wo es dann in zwei Gruppen zu je sechs Nationen weiter geht. Das Ergebnis gegen jenen Vorrundengegner, der ebenfalls in die nächste Runde aufsteigt, wird mitgenommen. In der Hauptrunde geht’s dann um das Ticket fürs Halbfinale. Die beiden Drittplatzierten spielen noch um Platz 5.

Die Gruppen im Überblick

Gruppe A
(Graz)
Gruppe B
(Wien)
Gruppe C
(Trondheim)
Kroatien Österreich Deutschland
Montenegro Nordmazedonien Lettland
Serbien Tschechien Niederlande
Weißrussland Ukraine Spanien
Gruppe D
(Trondheim)
Gruppe E
(Malmö)
Gruppe F
(Göteborg)
Norwegen Dänemark Schweden
Bosnien-Herzegowina Island Polen
Frankreich Russland Schweiz
Portugal Ungarn Slowenien

Die Favoriten

Als amtierender Weltmeister ist für unsere Buchmacher Dänemark der heißeste Anwärter auf den Titel (Siegquote: 3.20). Bereits in der Qualifikation präsentierten sich das Team von Nikolaj Jacobsen gut in Form. Frankreich gilt mit seinen internationalen Topstars wie Luka Karabatic immer als Medaillenanwärter (Siegquote: 4.60). Nach dem Sieg 2018 in Kroatien will Spanien seinen Triumph wiederholen und das zweite Gold in der Geschichte des Landes holen (Siegquote: 5.75). Und die Chancen stehen nicht schlecht: Denn auf dem Weg ins Halbfinale dürften wohl nur Kroatien und Deutschland die größten Konkurrenten sein. Das junge DHB-Team von Christian Prokop absolvierte die Qualifikation ohne Punktverlust. Auch in der Endrunde ist daher eine starke Leistung zu erwarten. Obs allerdings bereits für die Runde der besten Vier reicht, bleibt abzuwarten (Siegquote: 7.25). Beim letzten Test vor den Titelkämpfen setzten sich Gensheimer und Co. zwar gegen Österreich durch, dennoch blieben viele Chancen ungenutzt. Der Co-Gastgeber hat dagegen nur Außenseiter-Chancen (Siegquote: 94.00). Zwar brachte die Auslosung mit Tschechien, Nordmazedonien und der Ukraine durchaus machbare Aufgaben, spätestens in der Hauptrunde wird jedoch Endstation sein. Mit dem Heimvorteil und den Fans im Rücken, ist sicher der ein oder andere Sieg möglich. Ich erwarte eine spannende Endrunde mit Dänemark und Spanien im Halbfinale. Für die deutsche Nationalmannschaft ist eine Überraschung nicht ausgeschlossen.

Risikolose Wette zur Endrunde!

Das rot-weiß-rote Team startet die Heim-Europameisterschaft in Wien gegen Tschechien. Damit wartet gleich zum Auftakt der wohl schwerste Gruppengegner – die Mannschaft von Trainer Jan Filip beendete die EM 2018 auf Rang 6. Auch die jüngsten Ergebnisse sprechen gegen die Gastgeber: In der Vorbereitung auf die Endrunde 2018 unterlag Österreich zweimal. Insgesamt setzte sich Tschechien in 17 Aufeinandertreffen gleich 13 Mal durch. Der letzte Erfolg der rot-weiß-roten Equipe datiert vom 12. Jänner 2014. Damals setzte man sich in der EM-Gruppenphase mit 30:20 durch und zog daraufhin sogar in die Hauptrunde ein. Für einen Erfolg gilt es, die kompakte Defensive zu überwinden. Die Auswahl des Nachbarlandes verfügt über ein erfahrenes Team, zahlreiche Spieler stehen in Deutschland am Parkett. Fix ist: Die Motivation auf Seiten der Heimmannschaft wird beim ersten Match keine Grenzen kennen. Mit dem Heimvorteil im Rücken ist auch ein Sieg möglich.

Meine TrustBet-Wettempfehlung:

Österreich erzielt mehr als 27,5 Tore (1.70)

Tipp: Mit uns wettet ihr jetzt völlig risikolos auf die Handball-EM 2020. Einfach Wettempfehlung folgen und 11 Euro platzieren. Liege ich daneben, gibt’s den Einsatz als Gutschein retour!

Jetzt TrustBet platzieren! Alle Infos zur TrustBet!

Weitere Wettempfehlungen:

Tagged with: , , , , ,
Posted in Handball
2 comments on “Handball: TrustBet zum EM-Auftakt!
  1. Sarah sagt:

    Österreich erzielt mehr als 27,5 Tore (1.70)

    Tipp: Mit uns wettet ihr jetzt völlig risikolos auf die Handball-EM 2020. Einfach Wettempfehlung folgen und 11 Euro platzieren. Liege ich daneben, gibt’s den Einsatz als Gutschein retour!

    Es ist gar nicht möglich darauf zu wetten

Kommentar verfassen

Wette des Tages
GETAFE – BETIS SEVILLA
 
In beiden Halbzeiten fallen weniger als 1,5 Tore: Quote 1.95
Promotions







Willkommen in unserer Community!

Sportfan? Dann bist du hier richtig. Profitiere von unseren Experten-Tipps und diskutiere mit. Wir freuen uns auf deine Kommentare!

Blog abonnieren

Folge unserem Blog und du erhältst automatisch eine Benachrichtigung über neue Beiträge!

Newsletter abonnieren
Mit unserem Newsletter bist du immer up-to-date und erhältst die Quoten zu den aktuellen Topevents. Einfach im Wettkonto unter Einstellungen abonnieren!
Jetzt Newsletter abonnieren!
Kategorien
%d Bloggern gefällt das: