Tennis: Wer triumphiert beim neuen ATP Cup?

720x202_blog_Tennis_general

Bevor es in Melbourne um den ersten Grand-Slam-Titel des Jahres geht, schlagen die Tennis-Asse jetzt als Team beim ATP Cup auf. Der Mannschaftsbewerb ist für viele Fans noch ein großes Fragezeichen. Wir liefern euch alle Infos zum neuen Event, Wettempfehlungen für die nächsten Tipps wie gewohnt inklusive!

Quick-Facts zum Turnier:

  • 3.-12. Januar 2020
  • Austragungsorte: Sydney, Brisbane, Perth
  • Belag: Hartplatz
  • 24 Nationen
  • 6 Gruppen zu je vier Teams

Wer ist dabei?

Insgesamt kämpfen 24 Mannschaften um den Titel. Die Teilnahme bestimmt das Singles Ranking des besten Spielers einer Nation. Die ersten 18 Teams werden nach den US Open bestimmt. Für die Qualifikation benötigt ein Land jedoch drei Spieler mit einem ATP Ranking, zwei davon mit einer Platzierung in der Einzelwertung. Ist der Gastgeber nicht unter den ersten 18 qualifizierten Teams, erhält er eine Wildcard. Die letzten sechs Tickets für den ATP Cup werden nach den Finals vergeben.

Wie wird gespielt?

Ähnlich wie beim neuen Davis Cup spielen die Mannschaften an einem Tag zwei Singles und ein Doppel gegeneinander. Unabhängig vom Ausgang der beiden Einzelmatches wird das Doppel auf jeden Fall ausgetragen. Denn anders als beim traditionellen Nationenbewerb gibt es beim ATP Cup Punkte für die Weltrangliste. Die Anzahl variiert jedoch je nach Gegner und Turnierphase. Gewinnt ein Spieler zum Beispiel in der Gruppenphase gegen Dominic Thiem, gibt’s dafür 75 Punkte. Im Doppel gibt’s unabhängig vom Gegner immer gleich viele Zähler.

Die Gruppen im Überblick:

Gruppe A
(Brisbane)
Gruppe B
(Perth)
Gruppe C
(Sydney)
Gruppe D
(Perth)
Gruppe E
(Sydney)
Gruppe F
(Brisbane)
Serbien Spanien Belgien Russland Österreich Deutschland
Frankreich Japan Großbritannien Italien Kroatien Griechenland
Südafrika Georgien Bulgarien USA Argentinein Kanada
Chile Uruguay Moldawien Norwegen Polen Australien

Triumphiert Spanien wie im Davis Cup?

Erst im November setzten sich Rafael Nadal und seine Mannschaftskollegen beim Davis Cup durch. Der Nationencup wird im ähnlichen Format, wie der neue ATP Cup gespielt. Für unsere Buchmacher sind die Spanier daher auch in Australien die großen Favoriten (Siegquote: 3.75). Ebenfalls auf der Rechnung haben muss man Serbien (Siegquote: 7.50). Mit Novak Djokovic führt die aktuelle Nummer 2 das Team an. In den letzten Jahren stellte die Mannschaft ihr starkes Kollektiv immer wieder beim Davis Cup unter Beweis – 2017 unterlag man im Halbfinale Frankreich, 2019 musste man sich nach Gruppensiegen über Frankreich und Japan im Viertelfinale ganz knapp Russland geschlagen geben. Die Bookies schätzen nicht nur deshalb auch das Team rund um Daniil Medvedev stark ein (Siegquote: 6.75). Schon der Davis Cup zeigte, dass spannende Matches im Länderkampf garantiert sind. Für den Sieg ist jedoch mehr als ein Superstar im Aufgebot gefragt, auch die restlichen Spieler müssen ihre Leistung zeigen. Ich erwarte enge Duelle, am Ende wird sich Spanien durchsetzen.

Meine Wettempfehlungen:

Tagged with: , , , ,
Posted in Tennis

Kommentar verfassen

Wette des Tages
LIVERPOOL – ARSENAL
 
Es fallen weniger als
3,5 Tore: Quote 1.62
Promotions







Willkommen in unserer Community!

Sportfan? Dann bist du hier richtig. Profitiere von unseren Experten-Tipps und diskutiere mit. Wir freuen uns auf deine Kommentare!

Blog abonnieren

Folge unserem Blog und du erhältst automatisch eine Benachrichtigung über neue Beiträge!

Newsletter abonnieren
Mit unserem Newsletter bist du immer up-to-date und erhältst die Quoten zu den aktuellen Topevents. Einfach im Wettkonto unter Einstellungen abonnieren!
Jetzt Newsletter abonnieren!
Kategorien
%d Bloggern gefällt das: