Tennis: Europa gegen den Rest der Welt

Laver CupAb Freitag steigt in Genf dir dritte Auflage des Laver Cup. Wie im Golf bereits seit Langem üblich duellieren sich dabei die besten Tennis-Asse aus Europa beziehungsweise aus dem Rest der Welt um den Pokal. Wir haben alle Infos zum hochkarätigen Event für euch – Wettempfehlungen für eure Tennis-Tipps inklusive!

Das Format

Zwölf Matches an drei Tagen – bei keinem anderen Turnier gibt’s Tennis der Spitzenklasse in derart geballter Form. Klar, dass die Fans von dem noch jungen Event begeistert sind. Roger Federer initiierte den Laver Cup, der 2017 in Prag erstmals ausgetragen wurde. Im Vorjahr schlugen die Topstars dann in Chicago auf. Gespielt werden neun Einzel und drei Doppel – jeder Spieler kommt dabei mindestens einmal zum Einsatz. Am ersten Tag gibt’s pro Sieg einen Punkt, am Tag 2 wandern dann zwei Punkte aufs Konto und am Sonntag wird ein Erfolg mit drei Punkten belohnt. Gewonnen hat jenes Team, das zuerst mehr als 12 Zähler gesammelt hat. Bei Gleichstand nach zwölf Matches, entscheidet ein Doppel mit Match-Tie-Break. Als Team-Captain der Mannschaften agieren zwei echte Tennis-Legenden: Björn Borg sitzt beim Team Europa als Coach auf der Bank, John McEnroe bei der Welt-Auswahl.

Europa
(Björn Borg)
Welt
(John McEnroe)
Rafael Nadal John Isner
Roger Federer Milos Raonic
Dominic Thiem Nick Kyrgios
Alexander Zverev Denis Shapovalov
Stefanos Tsitsipas Jack Sock
Fabio Fognini Taylor Fritz

Dritter Sieg für Europa?

Die beiden ersten Austragungen zeigten: Spannung ist bis zum letzten Tag garantiert. Bei der Premiere in Prag fixierte Roger Federer im abschließenden Einzel erst im Tie Break den Sieg. 2018 fiel die Entscheidung ebenfalls erst am dritten Tag im vorletzten Match. Beim Event schlagen die besten Spieler der Weltrangliste auf. Damit kommt es auch im Doppel zu unüblichen Paarungen – 2017 standen etwa Federer und Nadal gemeinsam am Platz, 2018 Djokovic und Federer. Die besseren Einzelspieler hat Team Europa, gleich fünf Asse aus den Top 10 der Weltrangliste tragen am Wochenende die Farbe Blau. Auf der anderen Seite musste John McEnroe aufgrund einer Verletzung auf seine Nummer 1 Kevin Anderson verzichten. Für ihn rückte Taylor Fritz ins Team. Damit ist John Isner in der aktuellen ATP-Weltrangliste der bestplatzierteste Spieler aus Team Welt – er liegt an Position 20. Von den Fakten her ist ein dritter Erfolg für Europa zu erwarten. Ich gehe jedoch davon aus, dass die Entscheidung wie in den Jahren zuvor alles andere als eindeutig ausfallen wird.

Meine Wettempfehlung:

Team Europe gewinnt den Laver Cup (1.20)

Tagged with: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Tennis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Wette des Tages
BOSTON BRUINS – TAMPA BAY LIGHTNING
 
Die Bruins schießen das erste Tor: Quote 1.80
Promotions







Willkommen in unserer Community!

Sportfan? Dann bist du hier richtig. Profitiere von unseren Experten-Tipps und diskutiere mit. Wir freuen uns auf deine Kommentare!

Folge unserem Blog und du erhältst automatisch eine Benachrichtigung über neue Beiträge!

Newsletter abonnieren
Mit unserem Newsletter bist du immer up-to-date und erhältst die Quoten zu den aktuellen Topevents. Einfach im Wettkonto unter Einstellungen abonnieren!
Jetzt Newsletter abonnieren!
Kategorien
%d Bloggern gefällt das: