DFB-Pokal: Vorschau zum Viertelfinale

DFB-Pokal

Für acht Teams gibt’s auch unter der Woche ein Pflichtspiel: Das Viertelfinale im DFB-Programm steht auf dem Programm! Neben sieben Bundesligisten ist mit dem SC Paderborn 07 noch ein Drittligist im Bewerb. Wir haben alle Infos zu den Matches für euch – Wettempfehlungen für eure Pokal-Tipps inklusive!

SC Paderborn 07 – FC Bayern München (Dienstag, 18:30 Uhr) #SCPFCB

Die Freude nach der Auslosung war groß. Und zwar in Paderborn: Für den Drittligisten ist das Pokal-Duell mit dem Rekordmeister ein Glücksgriff. Das Match hat einige Besonderheiten zu bieten: Da nach einer Anwohnerklage die Betriebserlaubnis des Stadions um 22:00 Uhr endet, kam die Begegnung nicht für eine TV-Übertragung in Frage. Zudem sitzt der Videoassistent nicht in Köln, sondern direkt vor dem Stadion in einem Van. Grund dafür sind fehlende Glasfaserkabel für die Übertragung. Diese sind in der 3. Liga nicht verpflichtend. Auch die Torlinientechnik fehlt, diese ist nur in Bundesliga-Stadien vorgesehen. Den Fans ist dies alles egal, sie freuen sich auf die Stars der Heynckes-Elf. Fix ist: Trainer Steffen Baumgart muss seine Mannschaft nicht besonders motivieren – Einsatzwille und Laufbereitschaft werden angesichts des Gegners keine Grenzen kennen. Dennoch liegt die Favoritenrolle klar bei den Münchenern. Und ich zweifle auch nicht daran, dass Lewandowski und Co. den Einzug ins Halbfinale fixieren.

Meine Wettempfehlung:

Bayern führt zur Halbzeit (1.40)

 

Bayer Leverkusen – Werder Bremen (Dienstag, 20:45 Uhr) #B04SVW

Lange Nachwehen hatte das Achtelfinale für Leverkusen-Coach Heiko Herrlich. Nach seiner preisverdächtigen Schwalbe entging er zwar einer Sperre, Spott und eine Geldstrafe waren ihm jedoch sicher. Jetzt kommt mit Bremen ein Pokal-Spezialist: Das Team von der Weser kann sich im Vergleich zur Liga meist deutlich steigern. Eine wirkliche Macht sind sie dabei im eigenen Stadion. Doch auch auswärts wurden sie bereits mehrmals zum Favoriten-Schreck. Vor zwei Jahren gab’s dieses Duell ebenfalls im Viertelfinale. Damals setzten sich die „Grün-Weißen“ bei der Werkself mit 3:1 durch. Die Ausgangslage vor dem aktuellen Aufeinandertreffen ist jedoch eine andere. Leverkusen ist in der Liga erster Bayern-Verfolger, hat mit Jungstar Leon Bailey einen torjungrigen Stürmer im Kader. Bremen stellte mit dem Sieg gegen Schalke den Aufwärtstrend unter Beweis und sammelte wichtiges Selbstbewusstsein. Ich gehe daher auch am Dienstag von Toren und dem Halbfinal-Einzug der Gastgeber aus.

Meine Wettempfehlung:

Leverkusen spielt nicht zu Null (1.43)

 

Eintracht Frankfurt – 1. FSV Mainz 05 (Mittwoch, 18:30 Uhr) #SGEM05

Die „Adler“ krönten die starke erste Saisonhälfte vor der Winterpause mit dem Einzug ins Viertelfinale. Gegen Zweitligist Heidenheim musste die Kovac-Elf allerdings in die Verlängerung. Anders der kommende Kontrahent: Die Mainzer drehten ein hart umkämpftes Match gegen Stuttgart und sicherten sich damit das Ticket für die Runde der letzten Acht. Jetzt erwarte ich für die Schwarz-Elf jedoch eine schwere Aufgabe. Die Gastgeber befinden sich in einem Höhenflug, sind trotz der Niederlage zuletzt gegen FC Augsburg besser einzuschätzen. Präsentierten sie sich dabei lange vor allem als Auswärtsstark, konnten Russ und Co. jüngst auch den „Heimfluch“ beenden. Dank Einsatzbereitschaft und Entschlossenheit in den Zweikämpfen setzte sich Frankfurt in den Top-Plätzen der Bundesliga fest. Die Pokal-Gegner befinden sich dagegen mitten im Abstiegskampf, rutschten am vergangenen Spieltag sogar auf den Relegationsplatz. Ich sehe die Gastgeber trotz der jüngsten Pleite in der klaren Favoritenrolle. Können sie ihre normale Leistung abrufen, zweifle ich nicht am Halbfinal-Einzug.

Meine Wettempfehlung:

Frankfurt gewinnt mindestens eine Halbzeit (1.46)

 

FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg (Mittwoch, 20:45 Uhr) #S04WOB

Ein brisantes Duell bildet den Abschluss des Pokal-Viertelfinals: Mit dem FC Schalke 04 und dem VfL Wolfsburg treffen zwei ehemalige Sieger aufeinander. Während die Gastgeber bereits fünfmal den Pott holen konnten, jubelte das Werksteam 2015 über den Titel. Für die „Knappen“ gilt es, den Fokus nach der Heimniederlage in der Liga gegen Werder Bremen möglichst rasch auf das bevorstehende Match zu richten. Denn mit dem VfL Wolfsburg kommt ein unangenehmer Gegner nach Gelsenkirchen. Martin Schmidt sprach nach der Auslosung sogar von einem Traumlos. Das bisher letzte Duell im Pokal konnten die „Wölfe“ 2008 im Elfmeterschießen für sich entscheiden. Auch am Mittwoch erwarte ich ein enges Spiel. Statistik-Freunde setzen übrigens auf ein Remis nach 90 Minuten: Denn abgesehen davon, dass Błaszczykowski und Co. in der Liga auf Unentschieden programmiert sind, endeten alle bisherigen drei Pokal-Duelle der beiden Teams nach der regulären Spielzeit mit einem Gleichstand.

Meine Wettempfehlung:

Beide Teams erzielen ein Tor (1.81)

 

 

Tagged with: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Fußball

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Wette des Tages
ROGER FEDERER – DOMINIC THIEM
 
Federer gewinnt den zweiten Satz: Quote 1.41
Promotions







Willkommen in unserer Community!

Sportfan? Dann bist du hier richtig. Profitiere von unseren Experten-Tipps und diskutiere mit. Wir freuen uns auf deine Kommentare!

Jetzt Wettkonto eröffnen!

Folge unserem Blog und du erhälst automatisch eine Benachrichtigung über neue Beiträge!

Newsletter abonnieren
Mit unserem Newsletter bist du immer up-to-date und erhältst die Quoten zu den aktuellen Topevents. Einfach im Wettkonto unter Einstellungen abonnieren!
Jetzt Newsletter abonnieren!
Kategorien
%d Bloggern gefällt das: