DFB-Pokal: Wer zieht ins Halbfinale ein?

DFB-Pokal„Feiern verboten“ heißt es für acht Teams am Rosenmontag: Denn bereits am Dienstag und Mittwoch stehen die Viertelfinals im DFB-Pokal am Programm. Und mit dem 1. FC Heidenheim und dem VfL Bochum sind auch noch zwei Underdogs im Spiel! Wir haben wie gewohnt die Vorschau auf die Duelle für euch – Wettempfehlungen inklusive!

Bayer Leverkusen – Werder Bremen (Dienstag, 19:00 Uhr)

Zu einem echten Topspiel kommt es gleich im ersten Viertelfinale, wenn die Werkself die „Grün-Weißen“ empfangen. Im Pokal trafen die beiden zuletzt im Finale 2008/09 aufeinander – damals triumphierte am Ende Bremen. Und auch sonst können die Gäste als „Angstgegner“ der Schmidt-Elf bezeichnet werden. Denn in bisher fünf Bewerbs-Duellen, setzten sich gleich vier Mal die Bremer durch. Auch sonst können Pizarro und Co. als echte Pokalspezialisten bezeichnet werden. Denn bereits mehrmals sorgten sie für eine Überraschung. Zuletzt auch im Achtelfinale, wo dank Kampfgeist kein Geringerer als Borussia Mönchengladbach bezwungen wurde. Eine wesentlich leichtere Aufgabe hatte da Leverkusen zu bewältigen: Mit Unterhaching ging es gegen ein Team aus der Regionalliga. Ich erwarte ein äußerst spannendes Match, denn obwohl die Schmidt-Elf aufgrund der Tabellensituation in der Liga als Favorit gilt, darf die Pokalstärke der Gäste nicht unterschätzt werden. Zudem erforderte das 0:0 gegen Bayern viel Kraft. Kraft, die jetzt wieder benötigt wird.

Meine Wettempfehlung:

Doppelte Chance X2 (2.60)

VfB Stuttgart – Borussia Dortmund (Dienstag, 20:30 Uhr)

Auch im zweiten Spiel am Dienstag kommt es zu einem reinen Bundesliga-Duell. Die Favoritenrolle ist hier jedoch deutlich klarer vergeben: Denn mit dem BVB kommt ein Team nach Stuttgart, das in den vergangenen Jahren immer nur knapp den Titel verpasst hat. Klar, dass die Tuchel-Elf auf den Sieg brennt. Nach dem verpatzten Saisonbeginn, ist unter dem neuen Trainer Jürgen Kramny eine Leistungssteigerung erkennbar. Zwar agiert das Team insgesamt mit mehr Stabilität, doch die Abwehr lässt immer noch zu viele Tore zu. Auf der Gegenseite ist die Chancenauswertung der Offensive immer noch ausbaufähig. Ich gehe davon aus, dass die „Schwarz-Gelben“ solche Fehler mit Freude ausnutzen werden. Zumal sie trotz Favoritenrolle höchst konzentriert in das Duell gehen werden. Zu stark ist der Wunsch nach dem begehrten Titel. Ich setze daher auf einen ungefährdeten Erfolg der Gäste, die damit die Serie von elf unbesiegten Duellen in Serie gegen die „Adler“ weiter ausbauen.

Meine Wettempfehlung:

Borussia Dortmund führt zur Halbzeit (1.91)

1. FC Heidenheim – Hertha BSC (Mittwoch, 19:00 Uhr)

Erstmals in der Vereinsgeschichte zog der 1. FC Heidenheim ins Pokal-Viertelfinale ein! Doch nachdem man in den ersten Runden den Bundesliga-Teams noch aus dem Weg gehen konnte, wartet jetzt mit Hertha BSC der erste große Prüfstein auf den Underdog. Und die „Alte Dame“ hat nur ein Ziel: Das Finale im eigenen Stadion. Und nach den enttäuschenden Auftritten in den vergangenen Jahren ist die Motivation besonders groß. Denn zuletzt erreichten die Berliner die Runde der letzten Acht in der Saison 2006/07. Bereits in den ersten Auftritten wurde deutlich, dass Pal Dardai seine Elf auch gegen vermeintlich deutlich schlechtere Gegner perfekt vorbereitet auf den Platzt schickt. Höchste Konzentration ist dabei selbstverständlich. Das wird auch am Mittwoch der Fall sein. Deshalb glaube ich nicht an ein Wunder in Heidenheim, selbst wenn die Berliner auf so manchen Leistungsträger verzichten müssen. Hinzu kommt, dass die Gastgeber auch ihre Heimstärke vom Saisonbeginn abgelegt hat.

Meine Wettempfehlung:

Es fallen mehr als 2,5 Tore (2.25)

VfL Bochum – FC Bayern München (Mittwoch, 20:30 Uhr)

Auch das vierte und letzte Pokal-Duell kann als David gegen Goliath bezeichnet werden. Denn für einen Sieg gegen die Über-Bayern braucht Zweitligist Bochum ein Wunder. Erstmals seit 2012 steht der VfL wieder im Viertelfinale, unter den letzten Vier waren die Gastgeber zuletzt vor 28 Jahren. Und darauf werden sie auch noch weiter warten müssen, darauf setze ich! Denn nicht nur, dass die Bayern von einem unterklassigen Gegner zuletzt 2006/07 bezwungen wurden, sondern auch das Ziel von Noch-Trainer Pep Guardiola, sprechen dagegen. Er will nämlich vor seinem Wechsel nach England das Triple mit den Bayern holen. Daher wird kein B-Team auflaufen, sondern alle Stars im Kader stehen. Und unterschätzen wird das Starensemble seine Kontrahenten ebenfalls nicht. Ich gehe daher davon aus, dass die Münchener ihrer Favoritenrolle gerecht und ungefährdet ins Halbfinale einziehen werden.

Meine Wettempfehlung:

Bayern München gewinnt zu Null (1.87)

 

Tagged with: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Fußball

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Wette des Tages

EINTRACHT FRANKFURT – BORUSSIA DORTMUND


Beide Teams erzielen mindestens 1 Tor: Quote 1.81

Willkommen in unserer Community!

Sportfan? Dann bist du hier richtig. Profitiere von unseren Experten-Tipps und diskutiere mit. Wir freuen uns auf deine Kommentare!

Jetzt Wettkonto eröffnen!

Folge unserem Blog und du erhälst automatisch eine Benachrichtigung über neue Beiträge!

Newsletter abonnieren
Mit unserem Newsletter bist du immer up-to-date und erhältst die Quoten zu den aktuellen Topevents. Einfach im Wettkonto unter Einstellungen abonnieren!
Jetzt Newsletter abonnieren!
Kategorien
%d Bloggern gefällt das: