Bundesliga: Vorschau zum 7. Spieltag

Fußball BundesligaDas Pokal-Intermezzo ist Geschichte, am Wochenende steht wieder die Bundesliga am Spielplan. Und der hat dieses Mal  spannende Matches zu bieten. Wie gewohnt gibt’s hier eine Vorschau inklusive Wettempfehlungen für euch.

Bayer 04 Leverkusen – Hannover 96 (Samstag, 15:30 Uhr)

Bei einem Blick auf die aktuelle Tabellensituation verspricht es ein enges Duell zu werden. Doch bei genauerem Hinsehen wird klar, hier gilt: Heimstärke gegen Auswärtsschwäche. Die Werkself ist im eigenen Stadion ungeschlagen, hat in drei Spielen zehn Tore erzielt. Die Fans dürfen sich also schon von vornherein auf ein trefferreiches Match freuen, Stichwort Kießling und Sam. Und der Gegner? Der konnte aus der Fremde noch keinen Punkt mitnehmen, ist in der Auswärtstabelle nur auf Rang 16 zu finden. Dazu kommt, dass 96 ungern nach Leverkusen kommt: In der BayArena gingen die letzten sechs Gastspiele verloren. Ich erwarte hier daher einen Dreier für Leverkusen.

Meine Wettempfehlung:

Handicap-Sieg Leverkusen (1.70)

TSG 1899 Hoffenheim – FC Schalke 04 (Samstag, 15:30 Uhr)

Kaum ein anderes Team der Liga hat so viele Gegentore erhalten wie die TSG – in 6 Spielen landete der Ball gleich 15 Mal im eigenen Netz. Trainer Gisdol setzt auf die Jugend, doch genau darin liegt der Unsicherheitsfaktor. Vor allem der Defensive fehlt die Stabilität. Doch dass es nach vorne trotzdem klappt, zeigt die ausgeglichene Saisonbilanz. Auch viele Tore kassierte der FC Schalke 04. Die Wende kam mit Kevin-Prince Boateng, doch gegen die übermächtigen Bayern gab’s wieder den Rückschlag. Neben der wackelnden Hintermannschaft plagen Jens Keller vor allem im Angriff Verletzungssorgen. Dennoch denke ich, haben die Knappen die Schlappe gegen den Meister verkraftet und machen den ersten Schritt aus dem Tabellenkeller.

Meine Wettempfehlung:

Schalke 04 gewinnt und es fallen mehr als 2,5 Tore (3.10)

Eintracht Frankfurt – HSV (Samstag, 18:30 Uhr)

Ganz Fußball-Deutschland wird auf dieses Duell blicken. Jedoch nicht aus sportlicher Sicht – Hauptinteresse liegt am neuen HSV-Coach Bert van Marwijk. Der ehemalige Bondscoach soll’s richten. Neben Stabilität in der Spielstruktur ist auch Spielmacher Rafael van der Vaart gefordert, der Stürmer läuft seiner Form derzeit hinterher. Problem: Unter Marwijk führte der Star bei der EM 2012 ein Reservistendasein. Vor allem die Defensive wackelte zuletzt gehörig, wenn der Gegner schnelle Angriffe spielte. Genau das ist jedoch von Gastgeber Frankfurt zu erwarten. Die Adler stabilisierten sich wieder und zeigten auch in der Europa League ihr Können. Aus einer gut stehenden Defensive schaltet die Elf rasch auf Angriff um. Was das Duell spannend machen könnte? Die Eintracht unterschätzt scheinbar unterlegene Gegner und gerät so in Probleme.

Meine Wettempfehlung:

Frankfurt führt zur Halbzeit (2.20)

Tagged with: , , , , , ,
Veröffentlicht in Fußball

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Wette des Tages
DEUTSCHLAND – ITALIEN

Deutschland führt zur Halbzeit: Quote 1.46
Promotions
Willkommen in unserer Community!

Sportfan? Dann bist du hier richtig. Profitiere von unseren Experten-Tipps und diskutiere mit. Wir freuen uns auf deine Kommentare!

Jetzt Wettkonto eröffnen!

Folge unserem Blog und du erhälst automatisch eine Benachrichtigung über neue Beiträge!

Newsletter abonnieren
Mit unserem Newsletter bist du immer up-to-date und erhältst die Quoten zu den aktuellen Topevents. Einfach im Wettkonto unter Einstellungen abonnieren!
Jetzt Newsletter abonnieren!
Kategorien
%d Bloggern gefällt das: