DFB-Pokal: Diesen Klubs droht das frühe Aus

Eine Woche vor dem Saisonstart der Fußball-Bundesliga steht traditionell die Auftaktrunde im DFB-Pokal auf dem Programm. Blickt man auf die Auslosung ist klar, dass sich wohl auch diesmal wieder einige Topklubs früh verabschieden müssen. Die Chance auf attraktive Gewinnquoten ist damit groß. Ich liefere euch jetzt einen kurzen Überblick über die Spiele mit dem vermeintlich besten Überraschungs-Potential.

VfL Osnabrück – Erzgebirge Aue (Freitag, 19h)
Die heimstarken Niedersachsen sind im Vorjahr erst in der Relegation am Aufstieg zur 2. Bundesliga gescheitert (1:0 und 0:2 gegen Dresden) und haben schon mehrfach den Pokalschreck gespielt, zuletzt in der Saison 2009/10: Nach Siegen über Hansa Rostock, dem HSV und  Borussia Dortmund war erst im Viertelfinale Endstation, Schalke siegte knapp 1:0. Auch die Form passt bei Osnabrück. Zum Drittliga-Auftakt feierte die  Elf von Trainer Maik Walpurgis einen beeindruckenden 3:0-Erfolg bei Titelkandidat Chemnitz. Danach folgte ein 1:0 über die 2. Mannschaft des BVB.

Die Wettquoten zur „Pokalsensation“:

1. FC Heidenheim – 1860 München (Freitag, 19h)
Vor Saisonbeginn waren sich fast alle Trainer der 3. Liga einig: Heidenheim ist ein Topfavorit auf den Aufstieg. Das Team aus der Voith-Arena bestätigte die Rolle prompt – 1:0-Sieg beim vermeintlich großen MSV, 2:2 gegen Absteiger Regensburg. Nach zwei Spieltagen liegen die Blau-Roten, die 2011 schon Werder Bremen aus dem Pokal kickten, damit auf Tuchfühlung zur Spitze. Die zweitklassigen Löwen hingegen schrammten nur hauchdünn am Fehlstart vorbei. Nach dem 0:1 zum Auftakt am Millerntor erstolperten sich Stoppelkamp und Co. einen Last-Minute-Heimsieg über den FSV Frankfurt.

Die Wettquoten zur „Pokalsensation“:

RB Leipzig – FC Augsburg (Freitag, 20h)
Auch einem Bundesligisten droht am Freitag das frühe Aus. Denn dass die von einem bekannten Dosenfabrikanten unterstützten Rasenballer einen tollen Kader mit zahlreichen Talenten haben, sollte allgemein bekannt sein. Das Duell gab’s übrigens schon einmal, 2011 und ebenfalls im Pokal: Augsburg setzte sich knapp durch und besiegte das damalige Regionalligateam 1:0. Mit demselben Ergebnis schlug die Weinzierl-Elf erst kürzlich auch den neureichen AS Monaco. Dass man Testspiele nicht überbewerten darf, sollte allerdings allgemein bekannt sein.

Die Wettquoten zur „Pokalsensation“:

Diese Spiele solltet ihr noch auf eurem Überraschungs-Radar haben:

(In Klammer: Aufstiegsquote der Heimmannschaft)

Und hier lohnt sich der Tipp auf die Bundesligisten:

(In Klammer: Siegquote nach 90 Minuten)

Jetzt Topquoten sichern!

Tagged with: , , , ,
Veröffentlicht in Fußball

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Wette des Tages

GARY ANDERSON -
PHIL TAYLOR


Anderson gewinnt:
Quote 1.41

Willkommen in unserer Community!

Sportfan? Dann bist du hier richtig. Profitiere von unseren Experten-Tipps und diskutiere mit. Wir freuen uns auf deine Kommentare!

Jetzt Wettkonto eröffnen!

Folge unserem Blog und du erhälst automatisch eine Benachrichtigung über neue Beiträge!

Newsletter abonnieren
Mit unserem Newsletter bist du immer up-to-date und erhältst die Quoten zu den aktuellen Topevents. Einfach im Wettkonto unter Einstellungen abonnieren!
Jetzt Newsletter abonnieren!
Kategorien
%d Bloggern gefällt das: