French Open: Tag 3 in der Vorschau

645x170_blog_tennis_sneakersDamit haben nur die wenigsten gerechnet. Am gestrigen zweiten Turniertag der French Open erwischte es gleich zwei Geheimfavoriten: Der an fünf gesetzte Tomáš Berdych unterlag dem wiedererstarkten Gaël Monfils in hochklassigen und dramatischen fünf Sätzen, Düsseldorf-Sieger Juan Mónaco flog trotz 2:0-Satzführung gegen Spaniens Nummer 9 Gimeno-Traver raus.

Brands ärgert Nadal
Enttäuschend auch die deutschsprachigen Asse: Melzer, Petzschner, Andi Beck, Görges und Paszek verabschiedeten sich sang- und klanglos ohne Satzgewinn. Herausragend einzig Angie Kerber (Sieg gegen Barthel), Tobi Kamke, der Paolo Lorenzi niederrang, und natürlich Daniel Brands. Der Super-Aufschläger schrammte gegen Rafa Nadal nur hauchdünn an einer 2:0-Satzführung vorbei und verlor letztendlich knapp in Vier.

Heute erster Auftritt von Haas!
Heute wird im Stade Roland Garros die 1. Runde abgeschlossen. Im Einsatz unter anderem die Nummer eins Novak Djokovic (der Serbe trifft auf den Sensationsmann vom letzten Jahr, David Goffin), „Tennis-Opa“ Tommy Haas und Australian-Open-Siegerin Victoria Azarenka. Welche Favoriten straucheln könnten? Wo es Matches mit Überraschungs-Potenzial gibt? Das verrate ich euch jetzt.

Nikolay Davydenko vs. Florent Serra
(2. Match nach 11h, Court 1)

Auf den ersten Blick eine klare Sache. Doch Vorsicht: Die ehemalige Nummer 3 der Welt ist längst nicht mehr so gefährlich wie zu seiner Glanzzeit. Auf Sand feierte der Sieger von 21 ATP-Turnieren erst zwei Erfolge in dieser Saison. Und der letzte liegt schon ein Monat zurück (Barcelona). Auch konditionell ist Davydenko weit von seiner Topform entfernt. Daher mein Tipp – je länger das Match dauert, desto größer ist die Chance von Serra!

Empfohlene Wetten: Sieg Florent Serra (4,20), 4 oder mehr Sätze (1,80)

Benoit Paire vs. Marcos Baghdatis
(3. Match nach 11h, Court Suzanne Lenglen)

Der Franzose hat sich mit dem Halbfinal-Einzug in Rom in die Top 30 der Weltrangliste gespielt und geht daher als klarer Favorit ins Match. Doch der Publikumsliebling aus Zypern ist geboren, um lange Matches zu spielen und genießt in Paris ebenso Heimvorteil. Ein Satzgewinn sollte daher drin sein. Mehr wohl nicht.

Empfohlene Wette: 4 oder mehr Sätze (2,00)

Annika Beck vs. Sandra Zahlavova
(4. Match nach 11h, Court 17)

Deutschlands vielleicht größte Nachwuchs-Hoffnung hat im Vorjahr den Junioren-Bewerb gewonnen und versucht sich nun bei den Großen. Gegnerin Zahlavova ist acht Jahre älter, kommt aus Tschechien und hat sich ohne Satzverlust durch die Quali gekämpft. Das bislang einzige Duell ging 2012 im Viertelfinale des Prag-Challengers über die Bühne: Beck siegte locker 6:3, 6:2.

Empfohlene Wette: Sieg Annika Beck (1,60), 3 Sätze werden gespielt (2,00)

Jetzt Winner vorbereiten!

Tagged with: , , , ,
Veröffentlicht in Tennis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Wette des Tages

GARY ANDERSON -
PHIL TAYLOR


Anderson gewinnt:
Quote 1.41

Willkommen in unserer Community!

Sportfan? Dann bist du hier richtig. Profitiere von unseren Experten-Tipps und diskutiere mit. Wir freuen uns auf deine Kommentare!

Jetzt Wettkonto eröffnen!

Folge unserem Blog und du erhälst automatisch eine Benachrichtigung über neue Beiträge!

Newsletter abonnieren
Mit unserem Newsletter bist du immer up-to-date und erhältst die Quoten zu den aktuellen Topevents. Einfach im Wettkonto unter Einstellungen abonnieren!
Jetzt Newsletter abonnieren!
Kategorien
%d Bloggern gefällt das: